ONR 24009 - Aus für Dachgeschossausbau leicht und schwerONR 24009

Seit dem 1. 5. 2013 ist die ONR 24009 in Kraft getreten, die eine gänzliche Neuregelung der bestehenden Situation hinsichtlich Zu- und Umbauten (z. B. Dachgeschossausbauten) darstellt.

Die früher gültige Unterscheidung zwischen Dachgeschossausbau "leicht" und Dachgeschossausbau "schwer" gibt es somit nicht mehr. In Hinkunft ist hier jede Zwischenstufe möglich, es muss in Abhängigkeit von der Erhöhung der Personen im jeweiligen Gebäude entsprechend der errechnete Erfüllungsfaktor für die Erdbebenbeanspruchung eingehalten werden.

Freie Wahl der Baustoffe und BauweiseONR 24009

Es gibt daher auch keinerlei Einschränkungen mehr hinsichtlich der Wahl der Decken- und Fussbodenaufbauten ("720 kg - Regel") und der Konstruktion im Generellen. Stahl-, Stahlbeton- und Holzbauteile können beliebig kombiniert werden. Auch die Beschränkungen hinsichtlich der Geschossfläche ("100 %, 150 oder 200 % - Regel") und der zulässigen Umrisse gehören der Vergangenheit an.

Moderne Software erlaubt uns mit Hilfe spezieller Rechenverfahren eine bei weitem wirtschaftlichere Ausnutzung von Tragreserven hinsichtlich des Erdbebenwiderstands.

Kontakt

GCE Consultants GmbH

Wickenburggasse 24/1
A-1080 Wien

Tel.-Nr.: +43 (0)676/44 49 834
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!